Tierarzt-Ratgeber: 10 wichtige Tipps zur Gesundheit von Hund und Katze

Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM
10 Tipps für die Gesundheit von Hund und Katze
In unserem Ratgeber für Tiergesundheit findest du die 10 besten Tipps zur Pflege von Hund und Katze, von Vorsorgeuntersuchungen bis zur Zahnpflege. Halte dein Haustier gesund und glücklich!

Content

Blutuntersuchung beim Hund in der Tierarztpraxis

Laut der American Animal Hospital Association (AAHA) können Vorsorgeuntersuchungen dazu beitragen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und die Lebenserwartung von Haustieren um bis zu 25% zu verlängern.

Als Tierarzt erlebe ich täglich die Freude und die Herausforderungen, die die Pflege und Betreuung unserer geliebten Haustiere mit sich bringen. Es gibt einige wichtige Tipps, die ich jedem Tierhalter ans Herz legen würde, um die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Tiere zu verbessern. Deshalb möchte ich heute meine Top 10 Ratschläge mit euch teilen:

Preventive medical checkups

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind für die Gesundheit deines Haustieres von großer Bedeutung. Sie helfen dabei, frühzeitig potenzielle Probleme zu erkennen und zu behandeln. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung einer Krankheit kann die Kosten im Vergleich zu einer späteren Therapie erheblich senken. Daher ist es ratsam, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchführen zu lassen, um die Gesundheit deines Tieres zu erhalten und finanzielle Belastungen durch spätere Behandlungen zu minimieren.

Nutrition

Es ist wichtig, dass du darauf achtest, dein Tier mit einer ausgewogenen und artgerechten Ernährung zu versorgen. Wähle hochwertiges Futter, das den individuellen Bedürfnissen deines Tieres gerecht wird, um sicherzustellen, dass es gesund bleibt und sich wohlfühlt. Eine gute Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden deines tierischen Begleiters.

Vaccinations

Halte die Impfungen deines Haustieres aktuell, um es vor gefährlichen Krankheiten zu schützen. Impfungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Vorbeugung schwerwiegender Infektionskrankheiten bei Tieren. Sie stärken das Immunsystem deines Haustieres und schützen es vor lebensbedrohlichen Krankheiten wie Leptospirose, Parvovirose oder Katzenschnupfen. Es ist wichtig, den Impfplan für dein Haustier einzuhalten und regelmäßige Auffrischungen zu gewährleisten.

Die American Veterinary Medical Association (AVMA) empfiehlt, dass Welpen und junge Tiere im ersten Lebensjahr bis zu 3-4 Mal untersucht werden sollten. Ältere Tiere oder Tiere mit bestehenden Gesundheitsproblemen sollten alle sechs Monate kontrolliert werden.

Parasitenschutz

Ein effektiver Parasitenschutz ist von großer Bedeutung, um deine geliebten Vierbeiner vor lästigen und gefährlichen Parasiten wie Flöhen, Zecken und Würmern zu schützen. Diese Parasiten können nicht nur Unbehagen verursachen, sondern auch ernsthafte gesundheitliche Probleme für dein Haustier bedeuten. Daher ist es entscheidend, regelmäßig präventive Maßnahmen gegen Parasiten zu ergreifen, wie die Anwendung von Parasitenschutzmitteln gegen Flöhe und Zecken sowie regelmäßige Entwurmungen deines Haustieres.

Weight control

Achte darauf, das Gewicht deines Haustieres im Blick zu behalten. Übergewicht kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen, daher ist es wichtig sicherzustellen, dass dein Tier ausreichend Bewegung bekommt und eine gesunde Ernährung erhält. Übergewicht kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gelenkproblemen, Diabetes und anderen Gesundheitsproblemen bei Tieren erhöhen. Indem du das Gewicht kontrollierst, kannst du dazu beitragen, dass dein Haustier ein langes, gesundes und aktives Leben führen kann.

Training

Um die geistige und körperliche Gesundheit deines Haustieres zu fördern, ist es wichtig, es regelmäßig zu trainieren. Spiele, Spaziergänge, Agility-Übungen und andere Aktivitäten können dazu beitragen, dass dein Tier fit bleibt und sich glücklich fühlt. Durch geistige Herausforderungen wie das Erlernen neuer Tricks oder das Spielen mit Intelligenzspielzeug kannst du die kognitiven Fähigkeiten deines Haustieres stärken und Langeweile verhindern. Die gemeinsame Zeit beim Training stärkt zudem die Bindung zwischen dir und deinem Tier. Indem du regelmäßig mit deinem Haustier spielst und trainierst, förderst du sein ganzheitliches Wohlbefinden und seine Gesundheit.

Zahnbehandlung bei einem Hund

Laut einer Studie leiden bis zu 80% der Hunde und 70% der Katzen über drei Jahren an Zahnproblemen, die eine medizinische Behandlung erfordern.

Dental Health

Die Zahngesundheit wird oft vernachlässigt, obwohl sie ein wichtiger Aspekt der Gesundheit deines Tieres ist. Zahnbelag und Zahnstein können sich im Laufe der Zeit ansammeln und zu Zahn- und Zahnfleischerkrankungen führen, die das Wohlbefinden deines Tieres beeinträchtigen können. Regelmäßige Zahnuntersuchungen und professionelle Zahnreinigungen beim Tierarzt können dazu beitragen, Zahnproblemen vorzubeugen und die Mundgesundheit deines Haustieres zu erhalten.

Move

Sorge dafür, dass dein Haustier ausreichend Bewegung und Beschäftigung erhält, um Langeweile und Verhaltensproblemen vorzubeugen. Tiere brauchen sowohl körperliche Aktivität als auch geistige Anregung, um glücklich und gesund zu bleiben. Ein Mangel an Auslauf und Beschäftigung kann zu Verhaltensproblemen wie Aggressivität, Angst oder destruktivem Verhalten führen. Indem du sicherstellst, dass dein Tier genügend Möglichkeit zur Bewegung hat und spannende Aktivitäten geboten werden, förderst du ihr Wohlbefinden und stärkst die positive Beziehung zu ihnen.

Behaviour

Es ist wichtig, die Bedürfnisse und das Verhalten deines geliebten Haustieres stets im Blick zu haben. Obwohl Tiere nicht in der Lage sind, mit dir in menschlicher Sprache zu kommunizieren, drücken sie ihre Gefühle auf andere Weise aus. Achte daher genau darauf, wie sich dein Haustier verhält, um sicherzustellen, dass es ihm gut geht und es alles hat, was es braucht, um sich wohlzufühlen. Zeige Verständnis und Aufmerksamkeit für die feinen Signale und Bedürfnisse deines tierischen Begleiters – nur so kannst du sicherstellen, dass du ihm das bestmögliche Leben bieten kannst.

Fürsorge

Zuletzt, aber keinesfalls weniger wichtig, möchte ich betonen, dass Liebe und Fürsorge die grundlegenden Elemente für ein erfülltes und gesundes Zusammenleben mit deinem geliebten Haustier darstellen. Verwöhne deinen tierischen Begleiter regelmäßig mit der nötigen Liebe und Zuwendung. Nur so kann eine tiefe Bindung entstehen und das Zusammenleben harmonisch gestaltet werden. Jede Streicheleinheit, jedes liebevolle Wort und jeder Moment der Zuwendung stärken die Beziehung zwischen dir und deinem Haustier. 

Ich hoffe, diese Ratschläge helfen euch, eure Haustiere gesund und glücklich zu halten. Und denkt immer daran: Wir stehen euch bei Fragen und Problemen gerne zur Seite. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unsere geliebten Vierbeiner ein langes und erfülltes Leben führen können.

We are happy to advise you on all matters relating to your pet!

Share
WhatsApp
Print
Social media
About the author
Picture of Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM
Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM

Tzt. Elisabeth Helm ist eine erfahrene Tierärztin mit einem breiten Spektrum an Fachwissen und Qualifikationen. Nach Abschluss ihres Studiums an der LMU München im Jahr 2010 hat sie kontinuierlich in verschiedenen Bereichen der Veterinärmedizin weitergebildet.

2018 absolvierte sie eine 2-jährige Fachausbildung im Bereich Innere Medizin für Kleintiere, gefolgt von einer weiteren 2-jährigen Fachausbildung im Bereich Chirurgie für Kleintiere. Durch ihre Arbeit in renommierten Kliniken in England, Neuseeland und Deutschland konnte sie wertvolle Erfahrungen sammeln und ihr Fachwissen vertiefen.

Im Jahr 2013 gründete Elisabeth die Tierarztpraxis Uderns im Zillertal, wo sie mit Leidenschaft und Engagement für das Wohl der Tiere arbeitet. Aktuell setzt sie ihre berufliche Entwicklung fort, indem sie sich zum Kardiologen für Hunde und Katzen weiterbildet.

Popular posts