Diabetes mellitus bei Katzen: Anzeichen, Symptome und Tipps

Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM
Entdecke, wie du deiner Katze bei Diabetes helfen kannst! Erfahre wichtige Infos, praktische Tipps und Unterstützung für eine optimale Betreuung von Katzen mit Diabetes mellitus.

Content

Diabetes mellitus kann eine herausfordernde Erkrankung für dich und deine Katze sein. Es ist wichtig, die Anzeichen und Symptome frühzeitig zu erkennen, um schnell zu handeln. In diesem Blog-Beitrag wollen wir dir alles Wichtige über Diabetes mellitus bei deiner Katze erklären und dir praktische Tipps geben.

British Shorthair cat at the vet

Was ist Diabetes bei Katzen?

Diabetes mellitus tritt auf, wenn der Körper deiner Katze nicht genug Insulin produzieren kann oder das produzierte Insulin nicht effektiv genutzt wird. Das führt zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels und kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen.

Anzeichen und Symptome

  • trinkt und uriniert vermehrt
  • Gewichtsverlust trotz gesteigertem Appetit
  • schwach und lustlos
  • stumpfes, z.t. schuppiges Fell

Diagnose von Diabetes bei Katzen

Wenn du bei deiner Katze Anzeichen von Diabetes mellitus bemerkst, ist eine schnelle Diagnose ausschlaggebend. Dein Tierarzt kann durch eine Blutuntersuchung den Blutzuckerspiegel messen und die Krankheit bestätigen. Die Behandlung beinhaltet oft eine Kombination aus Insulintherapie, Diätmanagement und regelmäßiger Überwachung. Ein untherapierter Diabetes kann wie beim Menschen tödlich enden.

Behandlung von Diabetes

Wenn es um die Behandlung von Diabetes mellitus bei deiner Katze geht, ist es wichtig zu wissen, dass in der Regel zweimal täglich Insulin gespritzt werden muss. Wir verstehen, dass es zunächst überwältigend sein kann, sich vorzustellen, Insulin zu verabreichen. Aber keine Sorge, viele Tierhalter haben anfangs Hemmungen, aber nach einigen Tagen gewöhnt man sich daran und es funktioniert in der Regel problemlos.

Als Alternative zur Injektion von Insulin gibt es ein neues oral zu verabreichtendes Medikament auf dem Markt. Eine erfolgreiche Therapie erfordert entweder ein frühes Erkrankungsstadium oder eine bereits optimale Einstellung des Blutzuckerspiegels durch Insulininjektionen.

Wie wird Insulin bei der Katze gespritzt?

Beim Spritzen von Insulin bei Katzen wird eine feine Nadel in die Hautfalte an der Seite des Nackens oder Brustkorbes eingeführt, um das Insulin unter die Haut zu spritzen. Dein Tierarzt wird dich genau anleiten und du wirst lernen, wie du es sicher und korrekt machen kannst.

Hier noch einige Videos wie man Insulin spritzt.

Wann sollte die Insulingabe unterbrochen werden?

Es gibt bestimmte Situationen, in denen die Insulingabe bei Katzen unterbrochen werden sollte.

  • Wenn deine Katze nicht gefressen hat oder ihr Futter erbrochen hat, ist es wichtig, das Insulin nicht zu spritzen.
  • Ebenso wenn Anzeichen wie auffälliges Verhalten, Rückzug, Zittern oder extreme Mattigkeit beachtet werden, sollte das Insulin nicht gespritz werden.

In solchen Fällen ist es ratsam, sofort einen Tierarzt zu kontaktieren, um weitere Anweisungen zu erhalten und die Gesundheit deiner Katze zu gewährleisten.

Katze mit Übergewicht

Praktische Tipps im Umgang mit Diabetes bei deiner Katze

  • Gib das Insulin immer gemäß den Anweisungen deines Tierarztes.
  • Achte auf die Ernährung deiner Katze und wähle am besten spezielles Diätfutter für Diabetiker oder eine kohlenhydratarme Diät.
  • Überwache regelmäßig den Blutzuckerspiegel und kontaktiere deinen Tierarzt, wenn sich die Symptome verschlechtern.
  • Achte darauf, wie viel deine Katze trinkt und wie viel Urin sie produziert.
  • Diabetiker sind anfälliger für Infektionen und haben oft eine langsamere Wundheilung – Achte auf das Verhalten und das Gewicht deiner Katze.

HomemonitoringBlutzuckerkontrolle daheim

Die Kontrolle des Blutzuckerspiegels bei Katzen kann auch zu Hause mit Hilfe von Glukosemessgeräten durchgeführt werden. Dafür wird ein Tropfen Blut benötigt, der entweder aus dem Ohr oder der Pfote entnommen werden kann. Alternativ dazu gibt es das Freestyle Libre, das eigentlich für Menschen entwickelt wurde. Es kann auf einer rasierten Hautstelle am Bauch oder Hals der Katze angebracht werden und mittels eines Lesegeräts kann der Blutzucker bei Bedarf gemessen werden. Diese Methode funktioniert jedoch nur bei sehr ruhigen Katzen, da sie es oft schnell von der Haut abkratzen.

Auch die Kontrolle des Glukosegehalts im Urin kann bequem von zu Hause aus mit Hilfe von Harnteststreifen durchgeführt werden. Bei einem gut eingestellten Patienten mit Diabetes sollte kein Zucker im Urin nachweisbar sein.

Zum Schluss

Zum Schluss möchte ich betonen, dass eine rechtzeitige Diagnose und eine konsequente Behandlung die Lebensqualität und Lebenserwartung deiner Katze deutlich steigern können. Um eine frühzeitige Diagnose zu ermöglichen, empfehlen wir eine jährliche Vorsorgeuntersuchung, idealerweise noch vor dem Auftreten von Symptomen.

Wir hoffen, dass dieser Beitrag dir wichtige Informationen über Diabetes mellitus bei Katzen vermittelt hat. Wenn du Fragen hast oder weitere Unterstützung benötigst kontaktiere unser Team.

Social media
About the author
Picture of Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM
Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM

Tzt. Elisabeth Helm ist eine erfahrene Tierärztin mit einem breiten Spektrum an Fachwissen und Qualifikationen. Nach Abschluss ihres Studiums an der LMU München im Jahr 2010 hat sie kontinuierlich in verschiedenen Bereichen der Veterinärmedizin weitergebildet.

2018 absolvierte sie eine 2-jährige Fachausbildung im Bereich Innere Medizin für Kleintiere, gefolgt von einer weiteren 2-jährigen Fachausbildung im Bereich Chirurgie für Kleintiere. Durch ihre Arbeit in renommierten Kliniken in England, Neuseeland und Deutschland konnte sie wertvolle Erfahrungen sammeln und ihr Fachwissen vertiefen.

Im Jahr 2013 gründete Elisabeth die Tierarztpraxis Uderns im Zillertal, wo sie mit Leidenschaft und Engagement für das Wohl der Tiere arbeitet. Aktuell setzt sie ihre berufliche Entwicklung fort, indem sie sich zum Kardiologen für Hunde und Katzen weiterbildet.

Popular posts