Logo Transparent Tierarzt Uderns Zillertal

Sprechstunde: Mo.-Fr. 9-11 & 14-17 Uhr, Di. NM geschlossen

Krankenversicherung für Hund und Katze – Warum sollte ich mein Tier versichern?

Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM
Behandlung Hund Tierarzt Uderns Zillertal
Die Tierarztkosten können im Falle einer Krankheit oder Verletzung erheblich sein. Eine Krankenversicherung kann helfen, diese Kosten zu decken und sicherstellen, dass man sich um das Wohlergehen seines Tieres kümmern kann, ohne sich finanziell überfordert zu fühlen.

Inhalt

Macht eine Krankenversicherung für Hund und Katze Sinn?

Die Frage, ob eine Haustier Krankenversicherung sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Eine Krankenversicherung für Hund und Katze funktioniert ähnlich wie eine Krankenversicherung für Menschen und deckt die Kosten für veterinärmedizinische Behandlungen ab.
Es gibt mehrere Gründe, die für den Abschluss einer Haustier Krankenversicherung sprechen:

  • Erstens können Tierarztkosten im Falle einer Krankheit oder Verletzung erheblich sein. Eine Krankenversicherung kann helfen, diese Kosten zu decken und sicherstellen, dass man sich um das Wohlergehen seines Tieres kümmern kann, ohne sich finanziell überfordert zu fühlen.
  • Zweitens ermöglicht eine Krankenversicherung eine umfassendere tiermedizinische Versorgung. Man kann Beispielsweise die Tierarztbesuche regelmäßiger machen und präventive Maßnahmen wie Impfungen und jährliche Untersuchungen in Anspruch nehmen, um die Gesundheit des Haustiers zu erhalten.
  • Eine weitere Überlegung ist, dass man durch den Abschluss einer Haustier Krankenversicherung eventuellen Notfällen und unvorhergesehenen medizinischen Situationen besser gewappnet ist. Im Falle einer plötzlichen Erkrankung kann man schnell handeln und die erforderlichen Behandlungen ohne Verzögerung oder finanzielle Bedenken durchführen lassen.

Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass eine Krankenversicherung nicht für jeden Tierhalter notwendig ist. Einige Tierhalter bevorzugen es, selbst für die Tierarztkosten zu sparen und diese bei Bedarf zu bezahlen. Andere wiederum ziehen es vor, nur eine Notfalldeckung in Form einer Notfall-Rückversicherung abzuschließen.

Bei der Entscheidung für oder gegen eine Krankenversicherung für deinen Liebling sollte man auch den Gesundheitszustand des Tieres berücksichtigen. Wenn das Haustier bereits an bestimmten Krankheiten leidet oder eine genetische Prädisposition für bestimmte Erkrankungen hat, kann eine Versicherung möglicherweise einen höheren Nutzen bieten.

Anbieter von Haustierkrankenversicherungen in Österreich

Hier sind einige bekannte Unternehmen:

  1. AGILA Österreich: AGILA bietet auch in Österreich Haustierversicherungen an, darunter Tierkrankenversicherungen für Hunde und Katzen. Ihre Pläne umfassen unter anderem Behandlungen bei Krankheiten, Unfällen, Operationen und Medikamenten. 
  2. Helvetia Österreich: Auch Helvetia bietet individuelle Versicherungslösungen für Hunde, Katzen und Pferde in Österreich an. Neben der Tierkrankenversicherung können Sie auch eine OP-Versicherung oder eine Krankenversicherung für Pferde abschließen.
  3. Uelzener Österreich: Uelzener ist auch in Österreich tätig und bietet verschiedene Versicherungspläne für Hunde, Katzen und Pferde an. In ihrer Tierkrankenversicherung sind Behandlungen bei Krankheiten, Unfällen und Operationen enthalten.
  4. Haftpflichtkasse Darmstadt Österreich: Die Haftpflichtkasse Darmstadt ist auch in Österreich vertreten und bietet neben der Tierhaftpflichtversicherung auch eine Tierkrankenversicherung an. Ihr Plan deckt Behandlungen bei Krankheiten und Unfällen sowie Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen für Hunde und Katzen ab.
  5. Allianz Österreich: Auch die Allianz ist in Österreich aktiv und bietet eine Haustierkrankenversicherung für Hunde und Katzen an. Ihr Plan deckt Krankheiten, Unfälle und Operationen ab und bietet auch zusätzliche Services wie eine rund um die Uhr erreichbare Tierärztliche Hotline.

 

Ich empfehle die verschiedenen Anbieter zu vergleichen und ihre Angebote bezüglich Kosten, Deckungsumfang und Kundenzufriedenheit zu prüfen, um die Versicherung zu finden, die am besten zu deinen Bedürfnissen und die deines Tieres passt.

Was kostet eine Behandlung beim Tierarzt?

Die Kosten für Tierarztbehandlungen können je nach Art der Behandlung, dem Schweregrad der Erkrankung oder Verletzung und der geografischen Lage stark variieren.

Hier sind einige Beispiele für die potenziellen Kosten bestimmter Behandlungen:

  • Routineuntersuchungen und Impfungen: Diese kosten in der Regel zwischen 50 und 100 Euro pro Besuch.
  • Behandlung von Verletzungen: Die Kosten für die Behandlung von Verletzungen, z. B. von Knochenbrüchen oder Wunden, können je nach Schweregrad und benötigten Untersuchungen und Operationen zwischen 200 und 2.000 Euro oder mehr betragen.
  • Behandlung von Erkrankungen: Die Kosten für die Behandlung von Erkrankungen, wie z. B. Allergien, Infektionen oder chronischen Krankheiten, können stark variieren. Sie können je nach Untersuchungen, Medikamenten und möglicherweise notwendigen Operationen zwischen 100 und mehreren tausend Euro liegen.
  • Notfallbehandlungen: Notfallbehandlungen, wie z. B. bei lebensbedrohlichen Situationen oder Unfällen, können sehr teuer sein, insbesondere wenn eine intensive Überwachung, Operationen oder spezialisierte Fachärzte beteiligt sind. Die Kosten können mehrere tausend Euro betragen.

Dies sind nur Schätzungen, die genauen Kosten sind von vielen Faktoren abhängen. Darüber hinaus können die Kosten für Tierarztbehandlungen je nach geografischem Standort und Klinik variieren. Es ist ratsam, vorher Informationen über die Kosten und Zahlungsmöglichkeiten einzuholen und sich über die potenziellen Ausgaben bewusst zu sein, um finanzielle Belastungen zu planen oder gegebenenfalls eine Haustierkrankenversicherung in Betracht zu ziehen.

Was kostet eine Tierkrankenversicherung?

In der Regel starten die monatlichen Beiträge für eine Haustierkrankenversicherung bei etwa 15 bis 20 Euro pro Monat. Für umfassendere Deckung und Leistungen können die Kosten jedoch bis zu 50 Euro oder mehr betragen.

Die Kosten für eine Haustierkrankenversicherung können je nach Anbieter, dem Alter des Haustieres, der Rasse und anderen Faktoren stark variieren. Es gibt keine festen monatlichen Kosten, da jede Versicherung individuelle Tarife und Deckungsoptionen anbietet.

Einige Anbieter bieten auch verschiedene Pläne mit unterschiedlichem Umfang der Deckung an, die zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden. Es ist wichtig, die individuellen Bedürfnisse des Tieres sowie das Budget des Tierhalters zu berücksichtigen und die Optionen zu vergleichen, um eine geeignete Versicherung zu finden.

Es ist auch zu beachten, dass die monatlichen Kosten nur ein Teil der Kosten sind, die im Laufe der Jahre anfallen können. Es gibt oft auch Selbstbehalte oder jährliche Höchstgrenzen für Erstattungen, die berücksichtigt werden müssen.

Zusätzlich zu den monatlichen Kosten sollten Tierhalter auch die Konditionen der Versicherung sorgfältig prüfen und die gedeckten Behandlungen, Ausschlüsse, Wartezeiten und andere Bedingungen berücksichtigen, um sicherzustellen, dass sie die richtige Versicherung für ihre Bedürfnisse auswählen.

Wir beraten dich gerne bei Fragen zur Versicherung deines Lieblings.
Teilen
WhatsApp
Print

Online Termin buchen

Überall und jederzeit buchbar

Nutze die Möglichkeit einen Termin online zu buchen. Somit können wir uns Zeit für dein Anliegen nehmen und ersparen dir und deinem Tier unnötige Wartezeit. 

Welpe in der Tierarztpraxis
Social Media
Über den Autor
Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM
Tzt. Elisabeth Helm GPCert SAS/SAM

Elisabeth Helm hat über 10 Jahre Berufserfahrung als Tierarzt. Ihr Studium hat sie an der LMU München abgeschlossen und sich im Anschluss zum General Practitioner für Kleintiermedizin und Chirurgie an der International School of Veterinary Postgraduate Studies weitergebildet. 2013 gründete sie die Tierarztpraxis Uderns im Zillertal.

Beliebte Beiträge