AnrufenBuchen
Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Weihnachtskekse für Hunde und Katzen

0
Bald beginnt die Weihnachtszeit und die wollen wir nicht nur für euch sondern auch für euer vierbeiniges Familienmitglied besonders gestalten.
Adventskalender für Hunde und Katzen gibt es in Hülle und Fülle. Aber Vorsicht: Viele Adventskalender enthalten bunt gefärbte Leckereien. Diese Produkte werden z. T. im Ausland produziert und enthalten Rückstände des Herstellungsprozesses. Zudem sind die Farbstoffe für deinen Liebling nicht gesund. Wir raten daher von besonders bunten Leckereien oder Kauartikeln für Hund und Katze ab.
 

Backe doch lieber selber Weihnachtsplätzchen.

Da weißt du was drinnen ist und deinem Liebling werden die selbstgemachten Naschereien bestimmt sehr gut schmecken. Hier ein Rezeptvorschlag:

Rezept 1: Lebermakronen 
  • 3 Eiweiße
  • 50g Leber (gekocht)
  • 50g Hähnchenfleisch (gekocht)
  • 50g Karotte
  • 50g Rote Beete
  • 50g Mehl
  • 3g Backpulver
  • Backoblaten
Zubereitung:
 
Eiweiße steif schlagen. Gekochte Leber und gekochtes Hühnchenfleisch in sehr kleine Stücke schneiden.
Karotte und rote Beete in ebenso kleine Stücke Schneiden und mit einem Küchenpapier möglichst viel Saft auspressen. Saft verwerfen.
Fleisch und Gemüse mit Mehl und Backpulver vermischen. Anschließend vorsichtig den Eischnee darunter heben.
Mit einem Löffel kleine Portionen auf die Oblaten verteilen. Insbesondere für Katzen und kleine Hunde empfehlen wir die Portionen nicht zu groß zu gestalten.
Backofen auf 120 Grad Umluft heizen und auf mittlerer Schiene ca. 60 min backen. Fertig
 
Rezept 2 – Schmalzbällchen
  • 75g Gänseschmalz
  • ¼ Mark einer Vanilleschote
  • 30g Honig
  • 125g Weizenmehl
  • 25g Speisestärke
  • ½ Teelöffel Backpulver
Zubereitung:
 
Alle Zutaten mischen und mit einem Rührstab schaumig rühren. Den Teig für 1h in Frischhaltefolie packen und kühl stellen. Danach kleine Kugeln formen und bei 180 Grad Umluft 10min backen.
 
Rezept 3 – Obstkekse:
  • 75g Banane
  • 75g geraspelter Apfel
  • 200g Weizenmehl
  • 100g Weizenvollkornmehl
  • 100g kernige Haferflocken
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 grosser Löffel Honig
  • 75ml Wasser
Zubereitung:
 
Banane zerdrücken, geraspelten Apfel und restliche Zutaten dazu geben. Mit dem Knethaken einige Minuten kneten, dann nach und nach das Wasser dazu geben bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Teig ausrollen und mit Förmchen beliebig grosse Kekse ausstechen. 30min bei 180 Grad Oberhitze backen, anschliessend im offenen, warmen Backofen über Nacht trocknen lassen.
 
Keine Schokolade!
Wisst ihr, warum in den Hundeplätzchen nie Schokolade oder Süssstoff enthalten sind? Beides ist für Hund und Katze giftig. Das vor allem in dunkler Schokolade enthaltene Theobromin kann zu neurologischen Symptomen wie Zittern und Unruhe führen. Das im Süssstoff enthaltene Xylit (auch als Birkenzucker bekannt) ist sehr schädlich für die Leber und den Blutzuckerspiegel. Falls doch einmal etwas
davon von deinem Liebling erwischt wird, sollte man direkt den Tierarzt aufsuchen. Durch schnelles Eingreifen kann Schlimmeres verhindert werden.
 

Viel Spass beim Nachbacken und eine besinnliche Adventszeit

wünscht euch euer Praxisteam der Tierarztpraxis Udern