AnrufenBuchen

Wie zeigt eine Katze Schmerzen?

Katzen sind wahre Meister im Verbergen von Schmerzen

Manchmal muss man ihre verbissene Tapferkeit ignorieren.

Dies liegt in der Natur der Katze: In freier Wildbahn würde ein krankes oder verletztes Tier schnell zum Opfer werden. Dieses Wissen ist so sehr in ihrer Psyche verankert, dass eine Katze die Zähne zusammenbeißt und nicht jammert.

Jede Verhaltensänderung einer Katze ist grundsätzlich Anlass, das Tier genau zu beobachten und allenfalls einen Tierarzt zu fragen: Wer nicht gleich hinfahren möchte, kann auch telefonisch um eine fachliche Einschätzung bitten.

Mögliche Anzeichen von Erkrankungen bei Katzen:

  • Schläft deine Katze plötzlich mehr als früher?
  • Frisst deine Katze nicht mehr oder kaut komisch?
  • Hat deine Katze unangenehmen Mundgeruch oder verfärbte Zähne?
  • Ist deine Katze unrein und macht neben das Katzenklo?
  • Ist deine Katze aggressiv?
  • Trinkt deine Katze plötzlich mehr Wasser?
  • Bewegt sich deine Katze weniger als früher oder spielt sie nicht mehr?
  • Erbricht deine Katze häufig?
  • Putzt sich deine Katze nicht mehr richtig?
  • Kratze sich deine Katze ständig oder putzt sie sich übermäßig?
  • Miaut oder versteckt sich deine Katze in letzter Zeit mehr als früher?

Dies ist nur eine bescheidene Auswahl an Verhaltensauffälligkeiten, die Katzenhalter alarmieren sollte, vor allem wenn sie über mehrere Tage beobachtet werden.
Du musst jetzt nicht gleich an eine Erkrankung denken, wenn deine Katze mal ein paar Stunden länger schläft, aber falls sich die Symptome häufen, weißt du ja jetzt was zu tun ist…

Wir beraten dich gerne bei allen Fragen zu deiner Katze.

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Retweet
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print
Aktuelles

Illegale Welpen

Es ist leider keine Seltenheit, dass billige Welpen aus dem Ausland bereits schon nach wenigen Tagen schwerkrank einem Tierarzt vorgestellt werden müssen. Hier einige Tipps, worauf beim Welpenkauf geachtet werden sollte.

weiter >