AnrufenBuchen

Schenke deinem Tier Lebensjahre

Ein regelmäßiger Gesundheitscheck ist die beste Vorsorge.

Viele Tiere leiden im Alter an Herz-Kreislauferkrankungen oder Gelenksschmerzen, oft werden diese als Alterserscheinungen verharmlost. In vielen Fällen kann dem Tier, bei einer rechtzeitigen Diagnose, geholfen werden.

Wenn dein Hund nicht mehr Gassi gehen will oder deine Katze häufig erbricht und abnimmt ist dies keine Alterserscheinung. Das Tier könnte an ernsthaften gesundheitlichen Problemen leiden. Durch rechtzeitiges Erkennen können viele Krankheiten verhindert oder deren Verlauf bedeutend gemildert werden.

Ein Lebensjahr unserer Haustiere entspricht ca. 7 – 10 Lebensjahre eines Menschen. Und mal ehrlich – alle paar Jahre braucht auch der gesündeste Mensch mal einen Arzt. Unserer Tiere können uns ihre Schmerzen und Leiden nicht mitteilen und vor allem Katzen werden diese auch nicht so schnell zeigen, da schwache und kranke Tiere in der Natur schnell zum Opfer werden. 

Ab 6 Jahren empfehlen wir bei Hunden und Katzen einmal jährlich einen großen Gesundheitscheck mit Blutuntersuchung (inkl. Schildrüsenwerte) und einem Lungenröntgen.

Erkenne die Symptome deines Tieres:

  • Herz und Kreislauf
    Hat dein Tier eine schlechtere Kondition als früher, hechelt mehr oder hustet häufig?
  • Nieren
    Trinkt dein Tier mehr als früher verliert Gewicht oder Erbricht häufig?
  • Zähne
    Hat dein Tier Mundgeruch, frisst weniger oder kaut komisch?
  • Gelenke und Knochen
    Steht dein Tier schwer auf, humpelt oder will nicht mehr Gassi gehen?
  • Augen
    Wirkt dein Tier unsicher und läuft häufig einer Wand entlang?
  • Schildrüse
    Ist dein Hund matt und nimmt zu? Ist deine Katze unruhig und nimmt ab?
  • Magen - Darm Trakt
    Frisst dein Tier normal und nimmt trotzdem ab oder erbricht dein Tier häufig?

Wir beraten dich gerne zur Vorsorgeuntersuchung deines Tieres.

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Retweet
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print
Aktuelles

Impfung

Nicht nur bei jungen Tieren sondern vor allem im Alter, wenn die Infektabwehr herabgesetzt ist, kann Impfen Leben retten.

weiter >