Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zahngesundheit bei Hund und Katze

0

Wir stellen dir folgende 4 Fragen:

  1. Hat dein Haustier einen unangenehmen Mundgeruch?
  2. Hat er/sie vorher immer Trockenfutter gefressen und jetzt nur noch Nassfutter?
  3. Speichelt er/sie viel?
  4. Hat er/sie braune Verfärbungen an den Zähnen und/oder rotes Zahnfleisch?

Falls du eine oder mehrere der Fragen mit JA beantworten kannst, hat dein Liebling sehr wahrscheinlich Zahnprobleme.

Wie bei uns Menschen können auch Tiere Zahnplaque bekommen. Vorbeugend kann dieser Belag z.B. mit Zähne putzen oder "Zahnputz-Futter" behandelt werden. Ist die Veränderung jedoch bereits in einem fortgeschrittenen Stadium, so können Zahnstein und Zahnfleischentzündungen auftreten, die zu Schmerzen und Problemen beim Kauen führen. In diesem Fall kann unter Narkose der Zahnstein mittels eines Ultraschall-Gerätes entfernt werden.
Wir legen großen Wert auf die Narkosesicherheit. All unsere Patienten werden mit einer schonenden Inhalationsnarkose anästhesiert und durchgehend werden alle Vitalparameter mit moderner Technik überwacht.

Wir werfen gerne einen Blick auf die Zähne von deinem Liebling und beraten dich zu möglichen vorbeugenden Maßnahmen und sonstigen Behandlungen bezüglich der Mundhygiene.

 

Jetzt anrufen